Nekla - www.nsk.nekla.eu

epuap.png cc67aefdc5767c3410960503c33f3e34
bip.png df44de06d29ccb5b643fcbd90c154caf
Piątek,  15 grudnia 2017
Celiny, Ireneusza, Niny
pl en de
top news mapa info kali kalh pano mstr galp mult advs inwe newsletter kontakto document
 
Startseite
2010-05-06 Administrator
Powrót
Drukuj
Pdf
Wyraź
opinię

Die Gemeinde Nekla liegt in der Großpolnischen Seeplatte und ist eine der kleinsten Gemeinden in der Woiwodschaft Großpolen. Ihre Fläche beträgt 96,2 qkm. Die Gemeinde ist in 16 Sołectwo (Schultheißämter) geteilt. Der Sitz der Gemeindeverwaltung ist die Stadt Nekla. Sie liegt 36 km östlich von Posen.

Nekla und die Umgebung haben eine ereignisvolle Geschichte, die zahlreiche historische Denkmäler hinterließ. Die ersten Erwähnungen über Nekla stammen aus 1405. In den Jahren 1725-93 besaß Nekla die Stadtrechte - in dieser Zeit wurden neue Kirchen in Nekla, Targowa Górka und Opatówek gebaut. 2000 wurden die Stadtrechte dem Ort Nekla auf Antrag der Gemeindeeinwohner erneut verliehen. Die Gemeinde Nekla zählt gegenwärtig 6.670 Einwohner.

Der größte Vorteil der Gemeinde Nekla ist ihre Lage in der Nähe von internationalen Verkehrswegen. Die Stadt durchkreuzt die Landesstraße Nr. 92 und den südlichen Teil der Gemeinde - die Autobahn A2, deren Verkehrsknoten sich in dem um 10 km entfernten Września (Wreschen) befindet. Durch die Gemeinde verläuft auch die Eisenbahnlinie Berlin-Moskau.

Die Gemeinde besitzt attraktive Wohnungsbaugelände u.a. in Nekielka. Es ist ein Ort in einer malerischen Landschaft - dicht bewaldet, 20 ha großer Stausee. Neue Einwohner finden diese Gegend sehr günstig und betrachten sie als eine Oase der Ruhe.

Auf dem Gemeindegebiet befinden sich 3 Hotels, 3 Schulen und eine moderne Veranstaltungs- und Sporthalle, die 2003 eröffnet wurde. Hier sind zahlreiche Klubs und Vereine aktiv tätig. Viele Kulturveranstaltungen finden da statt.

Wir laden Sie zum Besuch, Investieren und Wohnen in der Gemeinde Nekla ein!

Powrót
Drukuj
Pdf
Wyraź
opinię
Strony w dziale
pomoc prawna napis11.jpg 8d694d10051bc8bf9017567649ab4990
gospodarka kopia.jpg ad125cdb83c735ea6f9e69405ee0daee
rolnictwo_baner.jpg f9cbdc28a8d0747bfe55b860120a83b9